... create a zone of silence
... create a zone of silence

Da haste töne… (www.kreismusikschule-oberlahn.de)

 

Seit 1982 bieten wir Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Weilburg und der Region Oberlahn eine professionelle musikalische Ausbildung sowie vielfältige Gelegenheiten zum gemeinsamen Musizieren. Während in den ersten Jahren unter der Leitung von Wolfgang Martin Sommer das Akkordeon im Mittelpunkt stand, einen schnellen Schülerzuwachs, nationale und internationale Auszeichnungen sicherte, vervollständigte sich das Angebot in den Folgejahren nach und nach von der Musikalischen Früherziehung über 15 Instrumente, Gesangsunterricht bis hin zu Bands, Ensembles und Orchesterformationen.

Zum Jubiläum des zwanzigjährigen Bestehens 2004 musizierten Weilburger Musikschüler zusammen mit Gästen aus der Partnerstadt Kezmarok gemeinsam im Komödienbau.

In Zusammenarbeit mit der Christian-Spielmann-Schule kommen seitdem jährlich Kindermusical-Produktionen in der Stadthalle heraus: Als besonders beliebt bei den Kindern wie auch beim Publikum haben sich dabei die Abenteuer des „Ritter Rost“ erwiesen. Intensiv beteiligte sich die Musikschule am Hessentag 2005: Die erste Gesamtaufführung aller 54 Klaviersonaten von Joseph Haydn in Hessen, gespielt von Schülern und Dozenten, eine Ausstellung zu Kindheit und Jugend von Paul Hindemith, der Solorekord „drums only 75 plus“ (längstes Schlagzeug-Solo mit Eintrag im „Guiness-Buch“) sowie die Ausrichtung des Hessischen Musikschultages mit über 1000 musizierenden Gästen auf Bühnen der Stadt setzten deutliche Akzente einer jungen musikalischen Szene. Auf die Beteiligung an der 1100-Jahr-Feier der Stadt folgte 2007 das 25-jährige Jubiläum der Musikschule, mit deutlich erneuertem Gesicht: Untergebracht im attraktiven Ambiente des Alten Rathauses im Herzen der Altstadt und der separaten „Pop-Akademie“ in der Lessingstraße verfügt die Musikschule nunmehr über geeignete Unterrichtsräume. Im Mai 2008 konnte zum dritten Mal der „Weilburger Klavier~Wettbewerb“ ausgetragen werden, ausgeschrieben für junge Pianistinnen und Pianisten von der Quelle bis zur Mündung der Lahn. Die Preisträger-CD doku-mentiert wiederum ein erstaunliches Niveau der Wettbewerbsteilnehmer.

Das aktuelle Wachstum der Schule verdankt sich inzwischen zehn Kooperationen mit allgemeinbildenden Schulen in Stadt und Region. Hierbei stehen das Klassenmusizieren, Chöre, Orchester sowie Schnupperkurse im Mittelpunkt der Zusammenarbeit. Diese Projekte wenden sich an einen breiten Schülerkreis, Kinder aus Familien mit Migrations-Hintergrund sowie allgemein Teilnehmer der Pädagogischen Nachmittagsbetreuung. Gefördert mit staatlichen Mitteln, werden die Angebote der Musik-schule damit für eine breite Öffentlichkeit erreichbar: Am hessischen Pilotprojekt „Jedem Kind ein Instrument“ beteiligt sich die Musikschule seit Herbst 2008 gemeinsam mit der Franz-Leuninger-Grundschule Mengerskirchen mit einer Instrumenten-Einführung für 76 Kinder. Gleichzeitig kann die Musikschule mit Hilfe öffentlicher und privater Förderer ein Tonstudio für Aufnahmen, Studioarbeit und CD-Produktionen in Betrieb nehmen.

Seit dem 2010 musizieren die Weilburger Musikschule und die Mobile Bläserschule Mengerskirchen als Kreismusikschule Oberlahn zusammen und betreuen 1200 Teilnehmer.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martin Krähe